Forge of Empires Artwork

Gildenkriege in Forge of Empires eingeführt

Mit einem großen Update wurden jetzt die Gildenkriege in das kostenlose Strategie-Browsergame Forge of Empires eingeführt.

Die Einführung der Gildenkriege stellt das bisher größte Update für das Onlinespiel dar. Die „Guild vs. Guild“-Schlachten finden auf persistenten Multiplayer-Karten statt, auf denen ihr gemeinsam mit eurer Gilde um die Vorherrschaft kämpft. Dabei können wie auf der Einzelspieler-Karte die Provinzen der Multiplayer-Kampagne sowohl mittels Verhandlungen erschlossen, als auch durch Schlachten erobert werden. Wer sich als erfolgreicher Strategie erweißt, erhält Belohnungen in Form von Rekrutierungs- oder Forschungs-Boosts. Dieses Video zeigt euch, wie die Gildenkriege in Forge of Empires ablaufen.

Euer Ziel in den „Guild vs. Guild“-Kriegen ist es, verschiedene Provinzen von NPC-Gegnern und anderen Gilden zu erobern und diese dann auch wieder zu verteidigen. Dazu benötigt ihr natürlich gleich mehrere, schlagkräftige Armeen, die euch zum Sieg führen. Zudem sind seltene Luxusgüter wichtig, die ihr benötigt, um eine Provinz erobern zu können. Daher ist es in der Gilde wichtig, gemeinsam Armeen aufzustellen und auch durch wertvolle Waren zum Erfolg der gesamten Gilde beizutragen. Was die Multiplayer-Karten angeht, auf denen die Kämpfe stattfinden, besitzt jedes Zeitalter, angefangen von der Eisenzeit eine eigene Map. Auf diese Weise können sich alle Spieler ab diesem Zeitalter an den Schlachten beteiligen. Das neue Gildenkriegs-Feature ist etwas, was sich die Fans von Forge of Empires schon lange gewünscht haben.

Forge of Empires gewann im vergangenen Jahr den Deutschen Computerspielpreis als bestes Browserspiel. Das Spiel bietet euch die Möglichkeit, eine eigene Stadt zu erschaffen, die ihr durch die Jahrhunderte führt. Dabei erforscht ihr immer neue Technologien, um eure Bevölkerung voran zu bringen und kümmert euch auch um das Wohlergehen der Bürger. Daneben erwarten euch taktische Kämpfe, Diplomatie und Quests in fernen Ländern.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours